Tagessonderschule

Tagessonderschule

Das Angebot der Tagessonderschule steht schulpflichtigen, normal begabten Kindern und Jugendlichen auf der Primarschulstufe und Sekundarstufe I * aus dem Kanton Aargau offen. Diese Schüler/-innen haben in ihrer Schullaufbahn ein auffälliges Sozialverhalten und / oder ein deutlich auffallendes Lern- und Arbeitsverhalten gezeigt.

Zielsetzung ist die Reintegration in die öffentliche Schule oder in die Berufsbildung. Die Mindestaufenthaltsdauer beträgt ein Jahr. Die Tagessonderschule kann nicht als Time-out-Angebot genutzt werden.

Eine Zuweisung in die Tagessonderschule des Kinderheims Brugg ist dann angezeigt, wenn

  • ein Kind oder ein/e Jugendliche/r mit sozialen Beeinträchtigungen länger dauernde, schwere Lern- oder Verhaltensauffälligkeiten aufweist, welchen durch eine Versetzung in eine parallel geführte Regelklasse und / oder durch integrative sonderpädagogische Massnahmen nicht begegnet werden kann.
  • eine Fremd- oder Heimplatzierung nicht nötig ist, das heisst die Familiensituation so weit intakt ist, dass eine Mitarbeit der Erziehungsverantwortlichen gewährleistet ist und eine Reintegration möglich scheint.

* Niveau Realschule
Niveau Sekundarschule nur in den Fächern Deutsch und Mathematik

kinderheimbrugg.ch © 2016 by MIPA Design