Sommerlager Merkur, 27.7.2019

Sommerlager Merkur, 27.7.2019

Am Samstagmorgen starteten wir aufgeregt und freudig gespannt unsere Reise von Brugg nach Davos. Am Walensee legten wir eine Pause ein und assen bei Sonnenschein unser Picknick. Nachmittags trafen wir in Davos ein und bezogen unser Lagerhaus. Kleine und grosse fleissige Bienchen unterstützten uns beim Ausladen der Busse, so dass im Anschluss bereits die Zimmer eingerichtet werden konnten. Das erste Abendessen, Spaghetti Bolognese, genossen wir in vollen Zügen.

Der nächste Morgen startete mit Regen, weshalb wir dem Hallenbad Eau-là-là einen Besuch abstatteten. Die Kinder und Jugendlichen sagen zu diesem Ausflug folgendes:

«Das Wasser wechselte die Farben. Das fand ich cool»
«Es gab eine coole Rutschbahn. Die war super schnell»
«Sprudelbad und Wasserfall waren cool und gemütlich»
«Die Rutschbahn hat mir am besten gefallen, weil sie schnell war und farbig geleuchtet hat»

Müde und zufrieden kamen wir zurück zum Lagerhaus, wo wir den Tag mit gemeinsamen Spielen ausklingen liessen.

In den folgenden beiden Tagen genossen wir bei etwas besserem Wetter die Davoser Berge. Die Schatzalp begeisterte uns mit rasanten Fahrten auf der Rodelbahn und auf dem Weissfluhgipfel staunten wir nicht schlecht, weil da sogar noch Schnee lag. Als Folge dieser Überraschung führte die Kombination aus Turnschuhen und Schnee zu einer spassigen Schlitterpartie.

Nach diesen beiden intensiven Gipfeltagen luden die Abendprogramme zum Entspannen beim Wellnessen und einer kreativen Zeit beim Männchen filzen ein.

Den zweiten Regentag gestalteten wir rund um das Lagerhaus. Ein kleiner Abstecher ins Davoser Zentrum durfte natürlich auch nicht fehlen, wobei die Souvenirläden mit glänzenden Augen bestaunt wurden. Das eine oder andere Erinnerungsstück bzw. Mitbringsel leisteten sich die Kinder und Jugendlichen dann auch vom ihrem eigenen Sackgeld.

Einer der Höhepunkte war der Casinoabend. Elegant gekleidet wurde um den Gewinn von Süssigkeiten gezockt.

Der letzte Lagertag führte uns ins Madrisaland – einem grossen Spielplatz mit rasanten Rutschbahnen und Wasserspielen, wo einige der Kinder sich sogar noch im Alphorn spielen versuchen konnten. Danach folgte der Abschluss des Lagers mit dem bunten Abend, der gespickt war mit Grillplausch, verschiedenen Ballon- und Musikspielen und schliesslich mit einem «Selfmade»-Feuerwerk zum Einläuten des Geburtstags der Schweiz.

 

kinderheimbrugg.ch © 2016                                               Stiftung Kinderheim Brugg, Wildenrainweg 8, 5200 Brugg, 056 460 71 71, info@kinderheimbrugg.ch                                                Impressum     Datenschutz