Neptun Frühlingslager 2019, 19.04.2019

Wie jedes Jahr kam mit den immer wärmer werdenden Sonnenstrahlen auch die Vorfreude auf das anstehende Frühlingslager auf.

Die Kinder halfen fleissig mit beim Packen und bald schon war alles bereit, um wie in einem Tetris-Spiel, die beiden Busse mit dem Gepäck zu beladen.

Nach rund einer Stunde machten wir Halt am Sarner Seefeld Spielplatz, assen unser Zmittag und liessen die Seele baumeln. Anschliessend ging es weiter in Richtung Iseltwald, wo ein kleines, rustikales Chalet als Feriendomizil auf uns wartete.

Nach dem Zimmerbeziehen wurden zuerst das Haus und die Umgebung erkundet. Anschliessend war Zeit um im Garten zu spielen und einen ersten Spaziergang zum See zu unternehmen.

Der wunderschöne Ausblick vom Ferienhaus Richtung Brienzersee und die hohen, noch verschneiten Berggipfel rundherum, brachten schnell das gesuchte Feriengefühl mit sich.

Die Tage vergingen wie im Flug. Neben wunderschönen Spaziergängen und kleinen Wanderungen rund um Iseltwald, war ein Highlight der ersten Tage der Besuch in Freilichtmuseum Ballenberg.

Nach wenigen Gehminuten zeigten sich die ersten Häuser aus vergangenen Zeiten und die Kinder erkundeten neugierig die verschiedenen Ausstellungen.

Für jede Altersklasse gab es etwas zu sehen und zu entdecken. Vom Streichelzoo mit Zwergziegen und Hausschweinen, über das Herstellen von Schlüsselanhänger aus Leder, Holzschindeln hacken, bis hin zur Verköstigung der selber hergestellten Butter auf frisch gebackenem Brot. Ein Tag schien gar nicht auszureichen, um alle Häuser des Ballenbergs zu erkunden.

Ab Mitte Woche zeigte sich auch das Wetter von seiner besten Seite. Die Sonne brannte bereits in den frühen Morgenstunden aus voller Kraft, was auch die grössten Wandermuffel zum Mitlaufen überzeugen konnte. Bei einer feinen Glace genossen wir anschliessend das warme Wetter am Seeufer.  

Ein weiteres Highlight sowohl für die Kinder, als auch für die Erwachsenen, war die mal etwas andere Schifffahrt von Interlaken nach Brienz am Donnerstagmorgen. Auf uns warteten nämlich reich gedeckte Frühstückstische mit Gipfeli, Orangensaft, Nutella und allem was das Herz begehrt. Nach dem Frühstück machten wir es uns auf der Aussenterrasse des Schiffes unter all den Touristen gemütlich.

Angekommen in Brienz machten wir uns auf den Weg dem See entlang Richtung Giessbachfälle. Wir erklommen den steilen Aufstieg und bestaunten anschliessend das tosende Wasser, unter welchem wir hindurch laufen konnten. Nach einer kurzen Fahrt mit der Zahnradbahn, ging es weiter dem See entlang zurück bis nach Iseltwald.

Nach einer solch anstrengenden Wanderung liessen wir den Abend beim gemeinsamen Spielen draussen vor dem Haus ausklingen. Anschliessend fielen alle müde aber zufrieden ins Bett.

Auch am letzten Tag zeigte sich das Wetter einmal mehr von der besten Seite. Gefüllt mit vielen Eindrücken traten wir die Heimreise an. Wir erzählen uns wohl noch lange von den vielen schönen Erlebnissen aus dem diesjährigen Frühlingslager.

 

kinderheimbrugg.ch © 2016                                               Stiftung Kinderheim Brugg, Wildenrainweg 8, 5200 Brugg, 056 460 71 71, info@kinderheimbrugg.ch                                                Impressum     Datenschutz