Märchenhafte Fasnachtsparty, 16.2.2018

Märchenhafte Fasnachtsparty, 16.2.2018

Es war einmal eine märchenhafte Fasnachtsparty im Kinderheim Brugg. Als der lang ersehnte Tag endlich da war, öffnete es die Tore zu seinem wunderschön geschmückten Rittersaal. Zahlreiche Märchenfiguren aus allen sieben Königslanden hatten sich auf den Weg gemacht. Über Berg und Tal ging ihre Reise und am Ende schritten sie glücklich und aufgeregt durch die Pforten des Saals.

Märchenfiguren wie Rapunzel, die sieben Zwerge, der böse Wolf und viele mehr gehorchten dem Ruf und trafen sich auf der Tanzfläche des Rittersaals. Es wurde gelacht, gesungen und getanzt. Als Gastgeber hatten sich die Bunte Fee und das Rotkäppchen sich so allerhand einfallen lassen.

Beim Eintritt in den Rittersaal erhielt jeder eine Nummer, die der Kür des schönsten Ballkleides diente. Jeder Teilnehmer durfte die Nummer seiner drei Favoriten notieren und sie anschliessend in den Wunschbrunnen werfen. Die Verlosung fand nach dem Abendessen statt. Alle waren sehr gespannt freuten sich auf die Verlosung.

Eine lange Polonaise von vielfältigen Märchenfiguren machte den Anfang einer stimmungsvollen Fasnachtsparty. Das Programm bot eine grosse Vielfalt, so dass für jeden etwas dabei war.

Ein grosszügiger Festschmaus bildete den Höhepunkt der Feier. Schnell begaben sich die Märchenfiguren zu Tisch – Tischlein deck dich – und schon war ein reichliches Festmahl herbeigezaubert. Ganz gleich ob Hexe, Frosch oder Prinzessin. Bei Hamburger und Pommes kann einfach niemand „nein“ sagen und keiner musste das Bankett hungrig verlassen. Ein Dessert darf bei solch einem Fest natürlich auch nicht fehlen.

Als Abschluss wurden die drei Sieger der schönsten Verkleidungen gekürt. Es gewannen ein Zwerg, eine zauberhafte Fee und ein Torero Fräulein. Glücklich und voller Stolz nahmen sie ihre Trophäen entgegen.

Doch auch die schönste Fasnachtsparty geht einmal zu Ende. Schweren Herzens nahmen die Märchenfiguren ihre Besen, Kutschen und gesattelten Pferde und begaben sich auf den Rückweg in ihr Königsland. Glücklich aber völlig erschöpft kamen sie an und wenn sie nicht eingeschlafen sind, dann erzählen sie noch heute von der Fasnachtsparty.

Severine Friedli und Beatrice Graber

 

 

kinderheimbrugg.ch © 2016                                                                                                                                                                                                                                                      Impressum          Datenschutz