Jugendfest 2018

Jugendfest 2018

Ab halb acht Uhr morgens hört man immer lauter werdendes Stimmengewirr im Kinderheim. Die Aufregung für das bevorstehende Ereignis ist richtig spürbar. Die Kinder und Jugendlichen, welchen ich auf dem Gang begegne, zeigen mir stolz ihre Jugendfestkleidung. Toll sehen sie aus. Immer wieder geht der Blick in Richtung Himmel. Hält das Wetter wohl für den Rutenzug? Kurz vor neun stehe ich an der Bahnhofstrasse mit anderen Mitarbeitenden vom Kinderheim bereit. Da kommen ja schon die Ersten. Die Kindergärtler wissen noch nicht so genau wie ihnen geschieht. Doch freudig winken sie uns zu. Auch die Kinder der Unterstufen sind sehr darauf bedacht, dass wir sie sehen und ihnen zuwinken. Bei den Oberstufen ist dies anders. Da werden die Hälse gereckt, um im richtigen Moment den Kopf abdrehen zu können oder sich „intensiv“ mit dem Nachbarn zu besprechen. Doch wir haben sie trotzdem gesehen. Petrus hat es gut mit den Bruggerkindern gemeint und uns vorerst vom Regen verschont. Beim grossen Mittagessen mit allen Eltern wird nochmals besprochen, ob man am Rutenzug gesehen wurde oder nicht.

Die Böllerschüsse melden das Schönwetterprogramm an, sehr zur Freude der Kinder. Sie planen schon mit welcher Bahn sie fahren möchten. Doch nun gilt es sich rasch noch zu verabschieden und sich ins Getümmel des Jugendfestes zu stürzen. Ein ereignisreicher Tag nimmt seinen Verlauf und bleibt noch lange Zeit im Gedächtnis.

Catherine Meier (Bereichsleitung Wohnen 1)

 

kinderheimbrugg.ch © 2016                                                                                                                                                                                                                                                      Impressum          Datenschutz