Integras Tagung, 18.10.2019

Integras Tagung, 18.10.2019


«Vorbild wirkt mehr als Vorschrift»

30 Jahre Kinderrechtskonvention –
Drei Tage im Zeichen der Kinderrechte

Im Oktober 2019 feiert Integras in Kooperation mit PACH das Jubiläum 30 Jahre UN Kinderrechtskonvention.

Dazu finden drei verschiedene Anlässe in den drei Landesteilen der Schweiz statt, unter dem Motto: Kinderrechte sind noch nicht erwachsen – wir wollen gemeinsam mit Kindern, Fachpersonen und Experten diskutieren und uns austauschen.

Integras konnte für diese Anlässe Prof. Dr. Philip Jaffé vom UN Ausschuss für Kinderrechte und Prof. Dr. Markus Schefer vom UN Ausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen gewinnen. Mit dem Besuch der beiden Experten ergibt sich die spannende Möglichkeit, die jeweiligen Tätigkeiten der Ausschüsse besser kennen zu lernen. Ebenso können an diesen Veranstaltungen gemeinsam die Probleme und Herausforderungen diskutiert werden, die sich den Fachpersonen und Kindern im Alltag bei der Umsetzung der Ziele der Konventionen stellen.

Das Kinderheim Brugg wurde vom Organisationskomitee des Fachverbandes Sozial- und Sonderpädagogik Integras angefragt, ob wir die Gastgeber für den Anlass in der Deutschschweiz sein möchten.
Als Mitglied vom Fachverband Intgeras haben wir diese ehrvolle Aufgabe gerne übernommen. Wir haben aber nicht nur als Gastgeber fungiert, sondern konnten durch die hochmotivierte Unterstützung der Kinder und Jugendlichen vom Kinderheim Brugg auch selber an der Veranstaltung mitwirken, in Form eines Kindertheaters. Spielerisch aber doch sehr sinnhaft wurde auf das Thema der Tagung «Vorbild wirkt mehr als Vorschrift» eingegangen. Dabei wurde inhaltlich in Form von Sketchen, vor allem das Recht zum „Nein“ sagen sowie den Umgang mit den Medien aufmerksam gemacht.

Die Kinder und Jugendlichen haben im Vorfeld ihres Auftrittes fleissig geübt und sehr motiviert und begeistert an den Proben teilgenommen. Die Kleinen und auch Grossen „Schauspieler“ überzeugten die Gäste dann auch mit ihrem Schauspieltalent. Geschickt wurde bei der Aufführung das Publikum miteinbezogen, indem beim Thema Medien diverse Selfies gemacht wurden, bei denen auch das Publikum Grimassen schneiden musste. Dieses gelungene Mitmachen von den Gästen sorgte für eine lockere und heitere Stimmung.

Die Veranstaltung als Ganzes war für das Kinderheim Brugg eine sehr spannende und informative Erfahrung. Die Vorträge von Prof. Dr. Philip Jaffé und Prof. Dr. Markus Schefer beinhalteten sehr interessante und wichtige Themen bezüglich Kinder- und Behindertenrechte.
Ebenso zu erwähnen ist die spannende Präsentation von UNICEF Schweiz und Lichtenstein, welche von Nicole Hinder vertreten wurde und natürlich auch die interessanten Fachpersonen, welche als Gäste vor Ort waren.

Für das Kinderheim war dieser Nachmittag ein voller Erfolg. Auch die Kinder waren sehr glücklich über den gelungenen Auftritt und den tosenden Applaus.

Mit dem Schlussbeitrag des Kindertheaters, welcher perfekt zum Inhalt der Tagung passte, fand die Veranstaltung ein schönes Ende.

kinderheimbrugg.ch © 2016                                               Stiftung Kinderheim Brugg, Wildenrainweg 8, 5200 Brugg, 056 460 71 71, info@kinderheimbrugg.ch                                                Impressum     Datenschutz